Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Siderische Astrologie

 

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Menschen haben sich in allen Zeiten am Himmel, den Sternen + besonders dem Mond orientiert. Schon sehr früh war unser Erdtrabant mit wichtigster Indikator für den richtigen Zeitpunkt den man für Ackerbau, Viehzucht und vieles mehr genutzt hat. Man orientierte sich zum einen an den Fixsternen & deren Konstellationen als auch an den Mondhäusern. Dieses Wissen ist heute verloren gegangen, deshalb sind viele Menschen erstaunt, wenn man vom siderischen Mondkalender, dem ursprünglichen & echten Mondkalender berichtet.

Die 27 Mondhäusern auch im indischen Nakshatras genannt, zeigen den exakten Mondlauf von 27,3 Tagean an. Dieser siderische Mondkalender orientiert sich demnach an den Fixsternen & den Mondstationen sowie Mondhäuser. Die daraus entstandenen Zuordnungen für Garten, Ackerbau u. Viehzucht wurde erst sehr viel später kommerzialisiert + mit dem komplett anderen Tierkreis – dem Tropischen Tierkreis vermischt. Dieser siderische Mondkalender ist unsere älteste Kalenderform u.  auch der einzige welcher sich tatsächlich am Himmelsstand orientiert. Hingegen jener tropische Mondkalender (den die meisten kennen) ist eine Vermischung aus den Erfahrungen des siderischen Mondkalenders mit einem Jahreszeiten orientierten Tierkreis.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Als Ausaatkalender wird ein siderischer Mondkalender mit Maria Thun in Verbindung gebracht Sie hat sich mit den Mondeinflüssen auf Pflanzen & Umwelt befasst. Seit 1963 erscheint ihr Kalender u.  wurde in die ganze Welt getragen. Dieser siderische Mondkalender machte den kosmischen Einfluss auf Pflanzen besonders Heilpflanzen berühmt & bekannt. Sie war außerdem mit den Schriften von Rudolf Steiner betraut + fand dort in den antroposophischen Lehren weitere Anregungen zu kosmischen Einflüssen. So beschrieb sie in ihrem Kalender, das unser Mond Wachstum und Blühen von Pflanzen unterstützen aber auch einbremsen konnte. Dies ist im übrigen mittlerweile auch in der Schweiz an der Universität Basel wissenschaftlich bewiesen worden.Wie auch im Ausaatkalender von Maria Thun beschreibt im  siderische Mondkalender – welcher als echte Mondkalender gilt, die richtige Zuordnung von kosmischen Kräften auf die Pflanzen. Basis ist dabei die richtige Berechnung aller kosmischen Kräfte. Nur dann kann man eine genaue u.  wiederholbare Zuordnung zur vier Elemente Lehre u. letztlich dann doch wieder zur Astrologie. Aber eben nur zur siderischen Astrologie.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

An manchen Stellen wird beschrieben, das Maria Thun diese Verbindungen erfunden hatte, das stimmt natürlich nicht. Sie war sicherlich eine wichtige und konsequente Frau, die den siderischen Mondkalender benutzt & beschrieben haben. Jedoch war die Zuordnung von Mond & Pflanzen viele tausend Jahre alt. Dies wurde bei den Babylonier, Ägypter, Griechen … beschrieben.Auch heute noch orientieren sich die Naturvölker am tatsächlichen Sternenhimmel. Sie sind weit davon entfernt einen fiktiven, kalendarischen Kalender wie alle herkömmliche Mondkalender zu nutzen, welche sich am tropischen Tierkreis orientiert. Sämtliche Naturvölker orientieren sich logischerweise immer noch am siderischen Mondkalender um genaue Ergebnisse zu bekommen.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Die Ursprünge unserer Vier-Elemente-Lehre lassen sich bis zu 6000 Jahre zu den Sumerern & Babyloniern zurückverfolgen. Sie gehört zum überlieferten und erhaltenen „Hermetischen Wissen“ unserer abendländischen Kultur, in dem sich alles Sein wiederfinden u.  anhand deser vier Elemente Feuer, Erde, Wasser & Luft beschreiben lässt.

Dieser Ursprung aller vier Elemente mündet in den Urqualitäten unseres Planeten Erde:  Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische Astrologie
warm & feucht, kalt & trocken. Die Kombinationen dieser vier Urqualitäten lassen sich durch die Elementeigenschaften beschreiben. Jeder ,

 

Mensch & jedes Ding vereint alle Elementqualitäten auf völlig individuelle Art & Weise mit unterschiedlichen Anteilen in sich, so dass jeweils das eine oder andere Element mehr oder weniger sichtbar werden kann.
Ihre Grobeinteilung in das astrologische System dient dem ganzheitlichen Verständnis von menschlicher & dinglicher Natur.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Die Vier-Elemente-Lehre ist in diesem Kontext aber weitaus mehr als ein Instrument zur Erkennung von Symptomen. Sie hilft genauso dabei, komplexe medizinische Zusammenhänge oder den individuellen menschlichen Reaktionsmodus aus ganzheitlichen Sicht von Körper, Geist und Seele besser zu verstehen.
Das ist etwas, das nötiger denn je gebraucht werden kann, denn nach der  Aufklärung wurden Medizin, Pharmakologie & Körperkunde immer differenzierter, immer detailversessener. Wir lernten bis ins kleinste Molekül zu analysieren u. zu extrahieren, begannen Erreger & Pflanzeninhaltsstoffe bis in die Gene hinein zu isolieren.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

Nach Gesichtspunkten unserer Vier-Elemente-Lehre sind Befindlichkeitsstörungen Ausdruck einer Über- oder Unterbetonung eines Elementes. Pflanzen wurden schon lange vor Paracelsus, welcher landläufig damit in Verbindung gebracht wird, nach Elementequalitäten unterteilt. Interessant daran ist, dass die heutige Pharmakologie viele extrahierte Wirkstoffe genau in den Pflanzen analysieren konnte, die von den alten Hermetikern, zu denen auch Paracelsus gezählt werden darf, „nur“ anhand ihrer äußerlich erfahrbaren Merkmale wie Farbe, Duft, Form u. Gesamterscheinung schon vor Jahrhunderten als Heilmittel für dieselben Zwecke zugeordnet wurden.
Dieses spezielle Zuordnungsverfahren, die so genannte „Signaturen-Lehre“, in der die „Geistartigkeit“ von Pflanzen eine besondere Rolle spielte, basiert auf den uralten Erkenntnissen unserer Vier-Elemente-Lehre. Mit diesem traditionell europäischen Wissen lässt sich in unserer Natur der Ausgleich für jedes Ungleichgewicht finden: „Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen.“

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische Astrologie

Hier eine spannende Information auf Wikipedia zum Thema siderischer Tag + wie er sich berechnet:

Jeder siderische Tag (lateinisch sidus ‚Stern‘, Genitiv sideris) ist die Zeitspanne zwischen zwei aufeinander folgenden Kulminationen eines fiktiven, unendlich weit entfernten Fixsterns ohne Eigenbewegung. Der siderische Tag ist also die Dauer einer vollen Umdrehung eines Himmelskörpers um sich selbst gegenüber dem festen Sternhimmel.

Ein mittlere siderische Tag der Erde dauert 23 Stunden, 56 Minuten, 4,099 Sekunden = 86.164,099 s ≈ 23,9345 h.

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie

siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN WIDDER (FEUER & FRUCHT)
Es ist eine gute Zeit zum Ernten – vor allem für Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren u.  für alles, was eingelagert werden soll. Umgraben, Hacken & Unkrautjäten ist an Widdertagen besonders günstig.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Eiweiß
Günstig: Sport treiben, körperliche Bewegung, Pflege von Finger- & Fußnägeln, Entfernung von Körperhaaren (Abnehmende Phase), Haare schneiden, Haare färben, Lüften
Ungünstig: Putzen, Waschen, Eingriffe an Kopf, Augen, Gesicht

 

 

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN STIER (ERDE & WURZEL)
Dieses Zeichen ist ideal für das Pflanzen & Säen vor allem solcher Pflanzen, bei denen sich die Kraft in den Wurzeln konzentriert. Bei Stiermond kann man alles umtopfen & verpflanzen, es wächst mühelos an.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Salz, gourmetartig geniesen
Günstig: Aufräumen, Haare schneiden, Massagen, Wellness, Entfernung von Körperhaaren (abnehmende Phase), finanzielle Angelegenheiten regeln
Ungünstig: Waschen & Lüften, Eingriffe an Zähnen, Kiefer, Halswirbelsäule

 

 

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN ZWILLINGE (LUFT & BLÜTEN )
Zum Aussäen nur günstig, wenn es sich um Rank- oder Kletterpflanzen handelt. Alles
andere wird eher dünn & kraftlos. Die Zeit ist jetzt passend für das Düngen von
Blumen, die nicht so recht blühen wollen. Wer seinen Rasen an Zwillingetagen mäht, wird staunen, wie langsam er nachwächst.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Fett
Günstig: Lüften & Putzen, Reparatur von technischen Dingen, Kontaktpflege, Handel
Ungünstig: Aufräumen, Haare & Nägel pflegen, Eingriffe an Schultern, Händen, Lungen, Bronchien

 

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN KREBS (WASSER & BLATT)
Fruchtbarkeit ist hier quasi garantiert, weil jetzt alle Pflanzungen vorzüglich gedeihen können. Besonders Blattgemüse wächst dann sehr schnell. An Krebstagen ist Gießen ein Muss. Pflanzen in Kübeln nehmen das Wasser optimal auf, dasselbe gilt für Dünger.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Kohlenhydraten (Zucker)
Günstig: Waschen & Putzen, Meditation, Seelenpflege, Häuslichkeit pflegen
Ungünstig: Lüften & Aufräumen, Haare schneiden & färben, Eingriffe an Magen, Brust, Gehirn

 

 

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN LÖWE (FEUER & FRUCHT)
An diesen Tagen sollten Sie keineswegs etwas säen oder anpflanzen. Es besteht die Gefahr, dass die Setzlinge verdorren. In jedem Fall benötigen die Pflanzen mehr Wasser als an anderen Tagen. Der Löwe-Mond gilt als der für Pflanzen unfruchtbarste. Gut hingegen sind Löwetage zum Veredeln und Schneiden von Obstbäumen + -sträuchern – speziell bei zunehmendem Mond.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Eiweiß
Günstig: Haare schneiden & färben, Lüften, gemäßigter Sport (aerober Bereich), Herz-Kreislauf-Training, Herzensangelegenheiten fördern, Kreativität ausleben
Ungünstig: Waschen & Putzen, Eingriffe am Herzen, Herzkreislauf Überlastung

 

Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische AstrologieMOND IN JUNGFRAU (ERDE & WURZEL )
In dieser Zeit sollten Sie kein Gemüse einsetzen. Dafür ist der Zeitpunkt günstig für das Pflanzen von Einzelbäumen, die hoch werden sollen u. das Versetzen alter Bäume. Die Jungfrau-Tage sind optimal für das Entfernen von Ungeziefer u. das Ansetzen von Mist- oder Komposthaufen – speziell bei abnehmendem Mond.
Ernährung: Bewusster Umgang mit Salz
Günstig: Haare schneiden, Enthaarung (abnehmende Phase), Darmpflege, leichte Kost, innere Aussteuerung, Aufräumen
Ungünstig: Lüften, Waschen, Eingriffe am Dünndarm, schwere Kost

 

Der Siderische Mondkalender – siderischer und tropischer Tierkreis – siderische Astrologie Der Siderische Mondkalender - siderische Astrologie

Susanne Seemann  Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische Astrologie

Astrologin & Heilpraktikerin  Der Siderische Mondkalender - siderischer und tropischer Tierkreis - siderische Astrologie

der siderischen Mondkalender – ein Echter Mondkalender 2019 ersehen Sie alle wesentlichen Daten tagesaktuell und genau erklärt.

 

Hier bestellen: Der siderische Mondkalender – ein Echter Mondkalender 2019 – einzigartig mit den indischen Mondhäusern

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere